Fotomarathon München 2014 – Mein Making of #FMM14

FMM14 - Was bleibt...

Same Same But Different – das fasst es vielleicht ganz gut zusammen. Wie auch im letzten Jahr weiß ich selber wieder noch nicht, wie ich meinen 12 abgegebenen Bilder beim Fotomarathon München 2014 finden soll (Fotomara-was?). Aber ich weiß, dass es trotz (oder wegen?) des ganzen Stresses auch das dritte mal wieder sehr viel Spaß gemacht hat.

Dieses Jahr habe ich mich zusätzlich auch in der Live-Berichterstattung versucht, welche ich jetzt auch für das Making-Of zur Hilfe nehmen werde. Hier möchte ich aber mehr auf die Entstehungsgeschichte der einzelnen Bilder eingehen und die 12 final abgegebenen Bilder präsentieren, was im Liveticker leider (anders als geplant) etwas unter gegangen ist. Aber ich denke der Ticker zeigt trotzdem ganz gut, was für ein Hin und Her so ein Fotomarathon sein kann.

Das Oberthema „München macht…“ und das Konzept

Das Oberthema war dieses Jahr „München macht…“ und die ersten sechs Unterthemen, die wir am Vormittag erfuhren, waren: wolkig, heiter, ahnungslos, clever, verstopft, flutscht. Ein deutlich offeneres Thema also als letztes Jahr und trotzdem oder gerade deshalb waren wir (ich war wieder mit meiner Freundin Gabriele unterwegs, die mich auch beim Liveticker unterstütze) im ersten Moment ziemlich ratlos. Denn dadurch, dass die Themen letztes Jahr nicht so offen waren konnte ich zumindest schnell alles ausschließen, was ich nicht machen wollte um anders zu sein, als das, was ich von den Meisten erwartete. Diese Leitplanke fehlte dieses Jahr durch die Offenheit der Themen nahezu völlig.

Die erste Idee die wir hatten war Münchner Sehenswürdigkeiten, die zum Thema passen, mit dem Ultra-Weitwinkel einzufangen und in die Ecke eine gebastelte Pappe ins Bild zu halten, welches das Thema weiter unterstreicht. Eine Wolke für „wolkig“, eine Glühbirne für „clever“, ein Smiley für „heiter“ usw. Allerdings haben wir diese Idee verworfen, weil wir vermutlich in der Zeit nicht die Ergebnisse hätten basteln können, wie sie uns vorschwebten und weil ich dann doch lieber meinem „normalen Stil“ treu bleiben wollte. Ich wollte also das Thema mit meiner Art zu Fotografieren abbilden und nichts „Neues erfinden“. Schon vorher war mir klar, das ich quadratisch fotografieren werde, weil das einfach mein Lieblingsformat ist und auch das Format ein verbindendes Element in einer Serie sein kann. Ebenfalls wusste ich vorher schon, dass ich als „roten Faden“ eine harte/sichtbare Linie im Motiv auf dem unteren Drittel haben möchte. Somit war der erste Impuls – Überraschung ;)alle Themen durch Architektur bzw. durch die Gebäudenutzungsart darzustellen und umzusetzen. Bei „wolkig“ kam mir sofort die Struktur der Allianz Arena in den Sinn, bei „heiter“ dachte ich an einen Kindergarten oder KITA, bei „clever“ an eine Universität und bei „verstopft“ an ein Gebäude des ÖPNV. Das war also noch lange nicht vollständig aber als grobe Idee ausreichend und irgendwann muss man ja auch mal los…

1. …wolkig

Damit es schneller geht fuhren wir mit dem Car2Go (übrigens: 15 Freiminuten von Car2Go und nur 9 Euro Anmeldegebühr bekommt ihr mit dem Promo-Code 14C1DE26915_domlen unter http://car2go.com) zur Allianz Arena. Eigentlich hatte ich eine Detailaufnahme (ähnlich wie dieses Bild von mir) der Wabenstrucktur im Sinn und machte auch ein paar Aufnahmen in diesem Schnitt, doch zum Glück fiel uns dann noch ein, dass das erste Foto ja auch die Startnummer beinhalten muss.

Um also die wolkige Struktur der Arena und die harte Linie auf dem unteren Drittel zu haben entstand dann folgendes Bild für „München macht… wolkig“ – so zu sagen als schneller Workaround. München macht... 01. wolkig #FMM14

2. …heiter

Für „heiter“ hatte ich ja eine Kita/einen Kiga im Sinn und durch Zufall wusste ich, dass es in Garching einen modernen Kindergartenbau mit einer Mauer aus LEGO (!!!) gab. Da wir ja schon bei der Allianz Arena waren und auch noch den Car2Go Smart hatten, machten wir uns auf den Weg zum Forschungszentrum Garching. Dort entstand dann mein Beitrag zum Thema „München macht… heiter„: München macht... 02. heiter #FMM14 Und da das hier ein Making-Of ist, so sah das hinter den Kulissen aus:

 

3. …ahnungslos

Da ich für das Thema 4 „clever“ gerne eine Uni fotografieren wollte, war es gut, dass wir schon am Forschungszentrum Garching waren. Doch erst musste ja erst das Thema „ahnungslos“ umgesetzt werden. Also irrten wir durch die Gegend und entdeckten plötzlich diese völlig leere und nahezu verlassene Haltestelle. Kein Schild und kein Fahrplan machen absolut ahnungslos und es passte zum „Konzept“ – fertig war „München macht… ahnungslos„: München macht... 03. ahnungslos #FMM14

4. …clever

Die Fassade einer Uni zu fotografieren war hier von vorn herein der Plan und wir waren ja schon auf dem Gelände der TUM. Nach ein paar Versuchen bezüglich der besten Ausrichtung und dem besten Schnitt war dann „München macht… clever“ auch im Kasten: München macht... 04. clever #FMM14

5. …verstopft

Den Car2Go Smart konnten wir in Garching stehen lassen und machten uns daher mit der U-Bahn wieder auf dem Weg in die Stadt. Auf dem Weg zur U-Bahn Haltestelle stolperte ich noch über dieses Motiv, das ich als möglichen Kandidaten für „verstopft“ in betracht zog:

In der U-Bahn erinnerte ich mich an ein altes Motiv von mir, so dass wir an der Haltestelle Fröttmaning noch mal ausgestiegen sind und so

entstand dann der Kandidat für das Thema „München macht… verstopft„: München macht... 05. verstopft #FMM14

6. …flutsch

Mit SEV und U-Bahn fuhren wir dann zurück in die Innenstadt und grübelten über „flutsch“. Ich stieg am Marienplatz aus (Gabriele fuhr schnell nach Hause um Regenjacken zu holen, da es inzwischen regnete) und schlenderte in Richtung Sendlinger Tor, da es schon bald 15:00 Uhr und somit Zeit für den Zwischenstopp war. Mir viel nichts gutes zu „flutsch“ ein. Flutschig, Rutschig, keine Ahnung und es musste ja irgendwie halbwegs zum „Konzept“ passen. Nasse Pflastersteine sind rutschig und vielleicht auch flutschig. Durch Zufall entdeckte ich diese rechte harte Linie zwischen nassen und trockenen Pflastersteinen an der sich auch noch das Muster änderte und machte diese Aufnahme eher aus der Verzweifelung heraus. München macht... 06. flutsch #FMM14 Immerhin war auch eine klare Line auf dem unteren Drittel im Bild und es passte auch irgendwie zu meinem Stil, so das ich hier schnell einen Haken dran machte. Fotomarathon bedeutet eben auch abhaken können und die (richtigen) Kompromisse machen.

Mittagspause

Um 15.00 Uhr war dann, wie bisher jedes Jahr, wieder eine Zwischenstation beim Kamps am Sendlinger Tor eingerichtet, wo es auch einen kleinen gesponsorten Snack gab.

Wichtiger als der Snack sind aber die nächsten sechs Themen, die man an der Zwischenstation bekommt:

Zornig, verliebt, verlegen, gesellig, fromm und geil sollten uns also am Nachmittag auf Trapp halten…

7. …zornig

Bei zornig hatten wir recht schnell den Einfall ein Motiv zu nehmen, welches an die dunkle Nazi-Vergangenheit von München erinnert. Das Mosaik in der Decke um das Haus der Kunst sollte es dann werden.

München macht... 07. zornig #FMM14

Ab hier (wobei „flutsch“ schon hart war) ging es gefühlt nur noch sehr zäh weiter. Das Wetter war wie gesagt schlechter geworden, wir hatten schon eine ganze schöne Strecke hinter uns gelegt, der Live-Ticker war eine zusätzliche Belastung (und wurde auch immer dünner) und die Themen erzeugt nicht gerade spontane Freudensprünge und Ideenergüsse. Kurz um, ab jetzt wurde es sehr Pragmatisch und die Kompromissbereitschaft stieg und stieg…

8. …verliebt

Ich selbst bin ja nicht so der Autonarr aber ich denke ein solcher kann sich in München sicher das ein oder andere Mal in den Anblick eines Autos verlieben. Noch am Haus der Kunst sah ich diesen (wie ich sogar finde) wunderschönen Wiesmann vor dem P1 parken und machte dieses Foto:

München macht... 08. verliebt #FMM14

Das Foto gefiel mir als solches sehr gut. Rot ist auch die Farbe der Liebe. Der Schnitt passte auch. Was anderes fiel mir eh nicht mehr ein, also war so auch das 8te Bild erledigt.

9. …verlegen

Dieses Thema brachte mich fast zur Verzweifelung. Ich hatte schon den Gedanken wie blöd es sei ausgerechnet dann zum ersten mal aufzugeben, wenn ich auch noch Live im Ticker darüber berichten müsste…

Wir rannten also ziemlich demotiviert und vor allem planlos durch die Gegend als ich eine leer stehende Parkbank erblinkte und plötzlich dieses Motiv nach dem Motto ver-legen vor meinem geistigen Auge hatte und sofort per Befehl ;) umsetzte:

München macht... 09. verlegen #FMM14

Die Line war drin, die Architektur fehlte leider, aber was sollst. Doch das wichtigste: Ich hatte eine Verbindung zu meiner „Die schnelle Gerdi“ vom Fotomarathon München 2013 hergestellt – was ich ziemlich witzig fand und immer noch finde! :)

10. …gesellig

Auch wenn mir die schnelle Gerdi, die sich verlegen hat Freude machte, rannte die Zeit und jetzt war nur noch abhaken angesagt. Das Thema „gesellig“ ohne Menschen und passend zu meinem „Konzept“ umzusetzen war nicht leicht. Da kam eine moderne Fassade mit Gastronomie unten drin gerade gelegen und die Tatsache, dass genau ein rotes und ein schwarzes Auto genau davor parken finde im im Nachhinein auch ganz lustig.

München macht... 10. gesellig #FMM14

11. …fromm

Ich wollte einfach nur noch schnell eine Kirchentür passend zum Schnitt festhalten und weiter. Das die einzige Kirche die noch auf dem Weg lag ausgerechnet so schlicht sein muss, konnten ich dann leider auch nicht mehr ändern. Wer hätte das Gedacht, dass man auch mitten in Bayern mal keine prunkvolle Kirche findet ;)

München macht... 11. fromm #FMM14

12. …geil

Beim letzten Bild war die Energie dann endgültig flöten und es hieß nur noch

Und dann hat die mangelnde Konzentration auch knallhart zugeschlagen. Eigentlich hätte das letzte Bild meiner Serie so aussehen sollen

doch zu Hause beim Aussortieren bemerkte ich, das wir beide uns ziemlich blöd in der Scheibe spiegelten, womit das Bild aus der Auswahl flog. Somit wurde dann der schlechtere Kandidat, den ich kurz vorher zum Glück noch geschossen hatte, als Bild Nummer 12 zum Thema „geil“ eingereicht:

München macht... 12. geil #FMM14

Die Serie im Überblick

FMM14 Überblick

Fazit

Wir waren ganz schön lang und viel unterwegs

Dabei sind wir ganz schön rum gekommen

Mein Konzept nur mit Architektur und/oder Gebäudenutzungsart zu arbeiten ist nicht ganz aufgegangen, dafür konnte ich aber trotzdem die geplante durchgehende (mehr oder weniger deutliche) Linie durch alle Bilder ziehen.

Trotz der ganzen Quälerei, dem Frust und auch dem Gejammer – es macht dann im Ganzen doch einfach Spaß! Und wenn man dann durch ist, fühlt man sich richtig gut, wenn auch völlig erschöpft. Ein richtiger Marathon eben. Nun bin ich gespannt ob ich an meinen Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen kann und wieder zu den prämierten Plätzen gehöre.

Ich hoffe, dass es 2015 erneut einen Fotomarathon München geben wird und werde dann sicher wieder dabei sein. An dieser Stelle geht ein riesiges DANKESCHÖN an das Organisationsteam und auch die Sponsoren des Fotomarthon – ohne sie wäre dieser super Event nicht möglich. DANKE! :)

… und bis nächstes Jahr!

Andere Erfahrungsberichte zum #FMM14 [Updated]

(Bitte lasst mir doch weitere Links zu ausführlicheren Erfahrungsberichten zukommen, falls ich welche übersehen habe. Ich ergänze sie hier dann gerne.)

Was bedeutet eigentlich Fotomarathon?

Fotomarathon bedeutet, dass man als Teilnehmer 8 Stunden Zeit hat um 12 Themen, die man erst am Tag des Marathons genannt bekommt, in fest vorgegebener Reihenfolge in 12 Bildern umzusetzen muss, ohne diese bearbeiten zu dürfen . Wer genaueres wissen will guckt am besten hier:

4 Kommentare

  1. Pingback: München macht Fotomarathon | matmaxx.com

  2. coole bilder. was witzig ist: ich hab auch ne gx7, und nehm gern architektur im quadrat auf. das kann kein zufall sein :-)
    grüße
    Mark

    • Danke für das Lob. :)

      Quadratische Bilder habe ich schon immer gerne gemacht, meistens dann aber in der Nachbearbeitung. Bei der GX7 war es tatsächlich so, dass ich sie wie von selbst beim ersten Einschalten auf 1:1 gestellt habe, was ich bisher erst einmal kurz geändert habe. :)

  3. Pingback: 35er.de – München macht Fotomarathon

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: